Neuigkeiten
15.09.2019, 13:55 Uhr
CDU Antrag zur Beschaffung von Rettungsdosen durch SPD und ALMA endgültig abgelehnt
Ein Schlag ins Gesicht der Münsterer Seniorinnen und Senioren
Der Ankauf und die Ausgabe von Notfalldosen an über 70 jährige Münsterer Bürgerinnen und Bürger war Gegenstand eines Antrags, den die CDU im Dezember 2018 zur Beratung  in die Gemeindevertretung  eingebracht hat.
In vielen umliegenden Kommunen (in Eppertshausen bspw. von allen Parteien einstimmig verabschiedet) wurde die auf den Lions Club in Hanau zurückgehende Idee ebenfalls bereits umgesetzt. 
Wie von Monika Grimm im Zuge der Beratungen ausgeführt können diese Notfalldosen mit für den Notfall wichtigen, persönlichen Informationen wie Name, Alter, Blutgruppe, Informationen über Vorerkrankungen, Allergien, Medikamentenliste, Adresse von Hausarzt und Angehörigen gefüllt werden und zu Hause in der Kühlschranktür aufbewahrt werden. Im Notfall zählt jede Sekunde. Da eintreffenden Rettungskräften von Notarzt und Rettungswagen dieser Aufbewahrungsplatz bekannt ist, sind diese somit in der Lage, sich schnellstens alle wichtigen Informationen über den Patienten zu beschaffen.
Nach erfolgter Beratung im Sozialausschuss wurde der Antrag auf Beschaffung der Rettungsdosen in der Sitzung der Gemeindevertretung am Montag, 02.09.2019 durch die Stimmen von SPD und ALMA nun leider endgültig abgelehnt. Die Umsetzung dieses Antrags hätte die Gemeinde Münster nicht einmal 1.000,- € gekostet. Einfach nur bedauerlich, dass diese beiden Parteien diesen kleinen Geldbetrag für unsere Seniorinnen und Senioren nicht aufbringen möchten.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.19 sec. | 39810 Besucher