Neuigkeiten
28.10.2019, 13:49 Uhr
Verbindungsweg soll wiedereröffnet werden
Heinrich-Heine-Straße und Theodor-Storm-Straße wieder miteinander verbinden

Einen Antrag zur Wiedereröffnung des Verbindungsweges zwischen der Heinrich-Heine-Straße und der Theodor-Storm-Straße in Münster hat die CDU-Fraktion für die nächste Gemeindevertretersitzung am 04.11.2019 eingebracht.

Nachdem in 2017 die Sanierungsarbeiten an der Schule auf der Aue begonnen hatten, wurde in der Folge der seit vielen Jahren bestehende Verbindungsweg mit Bauzäunen abgesperrt.Von der Heinrich-Heine-Straße kommend führte der Weg über den gemeindeeigenen Kinderspielplatz, der an dieser Stelle an das Schulgrundstück angrenzt, auf die Theodor-Storm-Straße.
Die CDU hat das Thema beobachtet und ist der Auffassung, dass der Fußweg inzwischen wieder problemlos freigegeben werden könnte. Insbesondere für die Schülerinnen und Schüler aus Eppertshausen sei der Fußweg sehr wichtig, weil er den Radweg von Eppertshausen (über die Holzbrücke an der Gersprenz) mit den Fahrradständern der Schule auf der Aue direkt und sicher verbinde. Die Fahrradständer befinden sich ebenfalls östlich der Gersprenzhalle, ebenso wie eine Containeranlage, die derzeit als Ersatzunterrichtsräume diene.Auch Lehrer, Schulklassen und Vereine, die normalerweise in der Gersprenzhalle Sport betreiben, könnten ihre Sportaktivitäten über diese Fußwegverbindung flexibel, schnell und sicher in das Gersprenzstadion verlagern. Schließlich sei der Fußweg auch eine Vereinfachung für alle Bürgerinnen und Bürger, um den Spielplatz in der Theodor-Storm-Straße und den Rad- und Spazierweg in Richtung Eppertshausen zu erreichen, erläutert die CDU die Bedeutung dieser Fußwegverbindung.
Für die CDU-Fraktion passe es nicht zusammen, wenn aktuell eine Beleuchtung des Radweges für die Schülerinnen und Schüler aus Eppertshausen installiert werde und gleichzeitig der Landkreis (als Eigentümer des Grundstückes) nicht geplant habe, diesen Fußweg als direkten und sicheren Zugang zu den schuleigenen Fahrradständern und den Ersatzunterrichtsräumen wiederzueröffnen.Derzeit könne der vorhandene Fußweg problemlos wieder freigegeben werden und mittelfristig könnte der Fußweg ohne größere Beeinträchtigungen an den Rand des verbliebenen Sportplatzes verlegt werden, um diese wertvolle Verbindung zu erhalten.

Aus diesem Grund will die CDU mit ihrem Antrag den Gemeindevorstand beauftragen, durch Verhandlungen mit der Landkreisverwaltung zu erreichen, dass der Weg östlich der Gersprenzhalle schnellstens wieder eröffnet wird, so der Fraktionsvorsitzende Thorsten Schrod abschließend.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.19 sec. | 39810 Besucher