Neuigkeiten
05.10.2017, 07:05 Uhr
Zwischenmenschlicher Kommunikation die Plattform entzogen
2017 keine Kunstausstellung zwischen der Münsterer und Altheimer Kerb
 „Kunst zwischen der Kerb“, nach dem Amtsantritt von Bürgermeister Frank umbenannt in „KIM - Kunst in Münster“ ist oder war eine etablierte Veranstaltung, die über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannt war. 17 Jahre fand sie in der Münsterer Kulturhalle statt, umso bedauerlicher die aktuelle Entwicklung.
 In diesem Jahr wurde für die Öffentlichkeit kaum wahrnehmbar, den heimischen und aus der Region stammenden Künstlern und Kunsthandwerkern seitens der Gemeinde diese Plattform entzogen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Gemeinde sowie dem Münsterer Künstlerstammtisch. So war gewährleistet, dass an den Ausstellungstagen, die Künstler und Kunsthandwerker vor Ort waren, für Gespräche bereitstanden sowie quasi ehrenamtlich Aufgaben bei der Durchführung übernahmen. Dadurch wurde für jeden deutlich: „Kunst ist eine Form zwischenmenschlicher Kommunikation“. 

Nun war im Sommer in der Presse zu lesen, dass die Veranstaltung für die Gemeinde zu teuer sei. Der Bürgermeister hatte wohl im Gespräch mit den Teilnehmern des Künstlerstammtisches Vorschläge unterbreitet, insbesondere auch einen anderen Veranstaltungsort, was jedoch für den Künstlerkreis nicht akzeptabel war. Das Ergebnis der Gespräche ist gerade in diesen Wochen spürbar, es fehlt etwas. Die CDU hat da eine andere Erwartungshaltung. Für sie ist die Förderung heimischer Kunst und Kultur wichtig. Auch der individuellen Kunst und Kreativität - für die meisten im Ort sind die Talente der Mitbürgerinnen und Mitbürger ohnehin nicht sofort wahrnehmbar - muss über eine solche Veranstaltung eine Bühne geboten werden und dazu eignet sich die Kulturhalle bestens. So stellt sich die Frage, wurde wirklich alles getan, dass weiterhin Besucherinnen und Besucher sich davon überzeugen können, was die heimischen Künstlerinnen und Künstler geschaffen haben? Die Frage was Kunst ist, entscheidet das Publikum.

Thorsten Schrod, CDU-Fraktionsvorsitzender
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec. | 30212 Besucher